Mein Antrag an das Bundesinnenministerium auf Verbots-Rücknahme

Die taz vom 11.08.2019 faß­te mei­nen Antrag vom 09.08.2019 – ziem­lich akku­rat – wie folgt zusam­men: „links­un­ten sei ein Medi­um, eine ‚Inter­net­zei­tung‘ gewe­sen […]. Als Zei­tung sei Indy­m­e­dia durch die Pres­se­frei­heit geschützt, was ins­be­son­de­re bedeu­te, dass eine Zen­sur ver­bo­ten sei. Ihren Antrag hat Schul­ze mit ‚Der zen­sie­ren­de Staat ist ein Mons­ter‘ über­schrie­ben. Sie argu­men­tiert, dass der Staat nicht prä­ven­tiv alle künf­ti­gen Bei­trä­ge durch eine Abschal­tung der Platt­form ver­hin­dern dür­fe, selbst wenn ein­zel­ne Bei­trä­ge in der Vergangen­heit womög­lich straf­bar gewe­sen sei­en.“

a) Mein Antrag vom 09.08.2019 an das Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern, das Ver­bot von linksunten.indymedia zurück­zu­neh­men:

Titel­sei­te und Grob­glie­de­rung mei­nes Antra­ges ans BMI

https://links-wieder-oben-auf.net/wp-content/uploads/2020/01/Bf_11_Antrag_ans_BMI__FIN.pdf (124 Sei­ten; 4 MB)

b) Das Begleit­schrei­ben dazu:

Begleit­brief zu mei­nem Antrag ans BMI

https://links-wieder-oben-auf.net/wp-content/uploads/2020/01/Bf_11a_Begleitschr_z_Antrag_ans_BMI.pdf (2 1/4 Sei­ten; 94 KB)

c) Zusam­men­fas­sun­gen des Antra­ges

Drei­sei­ti­ge
Zusammenfassung[1]Entspricht – leicht erwei­tert – den S. 118 – 120 des Antra­ges selbst.:
Zwan­zigsei­ti­ge
Zusam­men­fas­sung
http://www.trend.infopartisan.net/trd0819/Antrag_ans_BMI__erw_Zusammenfass_trend.pdf
(3 Sei­ten; 100 KB)
https://links-wieder-oben-auf.net/wp-content/uploads/2020/02/Antrags-Zsf.pdf (20 Sei­ten; 400 KB) – mit ergän­zen­der Ein­lei­tung (scharf-links vom 15.02.2020)

Fußnoten   [ + ]

1. Entspricht – leicht erwei­tert – den S. 118 – 120 des Antra­ges selbst.