Mission Statement

Har­te Zei­ten erfor­dern unab­hän­gi­ge Medi­en…

Indy­m­e­dia ist ein dezen­tral orga­ni­sier­tes, welt­wei­tes Netz­werk sozia­ler Bewe­gun­gen. Die Platt­form indymedia.org soll die­sen Bewe­gun­gen die Mög­lich­keit bie­ten, frei von staat­li­chen Kon­trol­len und kapi­ta­lis­ti­schen Inter­es­sen Berich­te, Erfah­run­gen, Ana­ly­sen, Träu­me und Mei­nun­gen zu ver­brei­ten, um Gegen­öf­fent­lich­keit zu schaf­fen. Durch Indy­m­e­dia kön­nen wir unse­re Geschich­te selbst schrei­ben: Bewe­gun­gen müs­sen Spu­ren ihrer Lei­den­schaft für zukünf­ti­ge Genera­tio­nen hin­ter­las­sen, denn ver­ges­se­ne Kämp­fe sind ver­lo­re­ne Kämp­fe.

Indy­m­e­dia ist eine Waf­fe…

… im sozia­len Kampf, die mit jeder Benut­zung schär­fer wird. Mit Indy­m­e­dia links­un­ten wol­len wir uns die­se Waf­fe der Sub­ver­si­on aneig­nen. Soli­da­ri­tät, Respekt und gegen­sei­ti­ge Hil­fe sind dabei die Grund­la­gen unse­res Kamp­fes für Eman­zi­pa­ti­on und Auto­no­mie. Wir wol­len unse­re Krea­ti­vi­tät aus­le­ben, unser Wis­sen wei­ter­ge­ben und von­ein­an­der ler­nen, wir wol­len Bil­dung von unten.

Wir wol­len auf ver­schie­de­nen Hand­lungs­ebe­nen wir­ken, das Inter­net stellt für uns nur eine wich­ti­ge Ebe­ne dar. Aber gera­de poli­ti­sche Pro­jek­te im Inter­net sind diver­sen Angrif­fen aus­ge­setzt. Des­halb müs­sen wir unse­re Platt­form schüt­zen und wer­den Bei­trä­ge falls nötig gemäß der Mode­ra­ti­ons­kri­te­ri­en löschen, zen­sie­ren oder ver­ste­cken. Wir ver­su­chen dies trans­pa­rent zu machen und die Ver­ant­wor­tung der Macht immer wie­der selbst­kri­tisch zu reflek­tie­ren.

Wir wol­len Bewe­gun­gen links­un­ten stär­ken und ihnen die Mög­lich­keit geben, ihre loka­len Kämp­fe in einen glo­ba­len Kon­text zu set­zen. Unser Ziel ist ein leben­di­ges Netz­werk mit star­ker loka­ler Ver­an­ke­rung. Wir orga­ni­sie­ren uns basis­de­mo­kra­tisch und tref­fen Ent­schei­dun­gen nach dem Kon­sens­prin­zip auf Mai­ling­lis­ten und regel­mä­ßi­gen loka­len Tref­fen. Wir mes­sen den vis-à-vis gefäll­ten Ent­schei­dun­gen eine beson­de­re Bedeu­tung bei. Dabei ist Indy­m­e­dia links­un­ten ein offe­nes Pro­jekt, das zum Mit­ma­chen im Inter­net wie im wirk­li­chen Leben ein­lädt. Wenn du dich betei­li­gen möch­test, besuch eines unse­rer Tref­fen, schreib uns eine E‑Mail oder komm im Chat vor­bei…

Aba­jo y a la izquier­da está el cora­zón — sia­mo tut­ti indy­m­e­dia !

Har­te Zei­ten erfor­dern unab­hän­gi­ge Medi­en — vers beaux temps !

Stand: 24.08.08

Spra­chen: de en fr it es


URL der Erst­ver­öf­fent­li­chung:

https://linksunten.indymedia.org/node/1

URL im wie­der­ver­öf­fent­lich­ten Archiv:

https://linksunten.archive.indymedia.org/node/1/index.html

Dieser Beitrag wurde unter Historisches Header-Menü veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.